Google Penalty Hilfe

Verstößt eine Internetseite gegen die Webmaster Regeln von Google, kann eine Abstrafung die Folge sein. Diese wird als Penalty bezeichnet und kann unterschiedliche Auswirkungen auf die Auffindbarkeit einer Seite haben. Das Ausmaß ist davon abhängig, ob es sich um eine Maßnahme auf Keyword, Verzeichnis oder URL-Ebene handelt. Möglich sind allerdings auch seitenübergreifende Penalites, welche sich auf die gesamte Seite auswirken. Während einige Penalites durch die Algorithmen der Suchmaschine verhängt werden, muss manch ein Penalty manuell durch Mitarbeiter eingeleitet werden. Bereits bei der Vermutung, von einer Sanktion betroffen zu sein, ist schnelles Handeln wichtig.

 

Penaltys können nicht nur durch eigene Fehler zustande kommen, sondern auch das Ergebnis von negativem SEO durch die Konkurrenz sein. Daher ist es sinnvoll, regelmäßig seine Projekte einem Penalty-Checker zu unterziehen, der kostenlos im Internet zu Verfügung steht. Fällt der Check schlecht aus, stehen wir Ihnen zur Verfügung. Dank jahrelanger Erfahrung können wir auf eine Reihe, erfolgreich gelöster Probleme zurückblicken. Gerne kümmern wir uns auch für Ihre Seite, um bestehende Penalites effektiv aufzuspüren und nachhaltig zu beseitigen.

Die verschiedenen Penalties

  • Eine Penalty auf Keyword-Ebene zielt darauf ab, die Rankingposition bei bestimmten Keywords zu verlieren. Das Ranking bei allen anderen Keywörtern bleibt dabei jedoch unverändert.
  • Auf URL- und Verzeichnis-Ebene kann ein Penalty weitgreifende Folgen haben, sodass ganze Verzeichnisse oder URLs im Ranking zurückfallen.
  • Handelt es sich um eine seitenübergreifende Penalty, macht sich dies in der Regel bei fast jedem Keyword bemerkbar.

Delisting - der Horror eines jeden Webmasters
Es gibt nichts schlimmeres, als komplett aus den Suchergebnissen verbannt zu werden. Dies kann zum Beispiel passieren, wenn man Backlinks im großen Stil kauft oder auch verkauft. Glücklicherweise gibt es die Möglichkeit, eine Anfrage zur Wiederaufnahme in die Suchergebnisse zu stellen. Dieser kann allerdings nur begrenzt oft gestellt werden.

Als erfahrener SEO-Dienstleister sind wir Ihr Ansprechpartner, um die geeigneten Maßnahmen durchzuführen und einen Antrag zur Reinclusion zu stellen.

Algorithmische Penalty
Eine Algorithmische Penalty wird im Gegensatz zur manuellen Penalty automatisch durchgeführt. Dies kann dann passieren, wenn eine Seite nach den Algorithmen der Suchmaschine zu sehr von der “Norm” abweicht. Beispielsweise durch unnatürliche Backlinks oder zu wenig Content. Ohne spezielle SEO-Erfahrung ist es schwer, etwas

Manuelle Penalty
Eine manuelle Penalty wird von einem Google-Mitarbeiter eingleitet, wenn den Webmaster Richtlinien entgegen gehandelt wird. Daher besteht die Möglichkeit, durch einen Antrag die Sanktion wieder aufheben zu lassen.

Kontakt

Adresse:
Deutschland
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Eine E-Mail senden